_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Donnerstag, 23. April 2009

Zeit für ein kleines Comeback

Noch zwei Tage. Dann fällt der Startschuss zu meinem "Comeback" auf der langen Strecke.
Der Startschuss zu 24 Stunden und hoffentlich vielen Runden um den Iserlohner Seilersee.

Hinter mir liegen die langen Vorbereitungsläufe, die leider deutlich zu kurz ausfielen. Den letzten geplanten längeren Vorbereitungslauf musste ich leider auf gut 7 Kilometer zusammenstreichen, aber die Beine waren an diesem Tag irgendwie "falsch eingehängt" und die Oberschenkel wollten nicht kooperieren. Na ja, beim meinem eher mäßigen Trainingszustand kommt’s da ja vielleicht auch nicht mehr drauf an. Und dann gibt’s da ja auch noch die Theaterweisheit mit der missglückten Generalprobe... ;-)

Vor mir liegen (hoffentlich) 24 Stunden mit reichlich Bewegung, mit netten Begegnungen, mit neuen Erfahrungen und mit dem Ausloten von Grenzen, aber ohne Schlaf. Leistungserwartungen an mich selbst habe ich diesmal keine. Zumindest noch nicht. Ich sehe das Ganze eher als "Trainingslauf", bei dem die Gesundheit oberste Priorität haben soll. Ich will mich nicht zu sehr überfordern und "kaputt laufen"; schließlich habe ich dieses Jahr ja noch einiges vor. Trotzdem will ich nicht ausschließen, dass ich mir - wenn es gut läuft - nicht doch immer wieder kleine Ziele setze. Denn die Hoffnung auf ein gutes Resultat ist natürlich da.

Bereit liegen reichlich Lebensmittel für die Eigenverpflegung. Von Salzstangen und gesalzenen Erdnüssen über Kokosschokolade und Kabanossi bis hin zu Malzbier und Energydrinks. Dinge, die normalerweise gar nicht bei mir im Einkaufswagen landen würden, weil ich sie nicht so gerne mag oder weil sie zu viele Kalorien haben. Aber der Körper verlangt bei solch einem Lauf manchmal merkwürdige Dinge. Da ist es gut, wenn man auf süß, auf salzig und auf kalorienreich zurückgreifen kann.
Also wird am Wochenende neben zig Klamotten auch ein gut sortiertes Warenlager mit zum See genommen und es wird wieder so aussehen als würde ich umziehen… ;-)

In mir liegen Lampenfieber, Spannung, Zweifel, Zuversicht, Respekt vor der Strecke und Vorfreude nahe beieinander. Vorfreude auf alte und neue Gesichter, auf die entspannte und familiäre Atmosphäre, auf ein Hineinlaufen in den Morgen und auf besonders nette Besucher an der Strecke. ;-)
Dieser Lauf zieht mich jetzt wie magisch an und der Läufer in mir will unbedingt wieder auf die Piste. Der letzte Marathon ist fast ein Jahr her, der letzte Ultra schon eineinhalb Jahre.

Jetzt wird es Zeit.
Zeit für ein kleines Comeback.

Kommentare:

Highopie hat gesagt…

Na da wünsch ich Dir doch mal alles Gute und Eff Eff, Fiel Fergnügen ;-)))

Schade, hätte ich eher davon gewusst, hätte ich mich ja vielleicht auch mal an sowas herangewagt. Macht bestimmt 'ne Menge Spaß.
Also, hau rein Stefan !!!

Stefan hat gesagt…

@ Highopie:

> hätte ich eher davon gewusst

Das steht schon ein Weilchen rechts in Blog unter "Meine nächsten Läufe" ;-)

Danke für die guten Wünsche!
Eff Eff ist mir auch lieber als Pe Pe (Plutige Plasen) ;-)

Marco hat gesagt…

Tja mein lieber ich wäre ja auch gerne dabei gewesen aber ich ahbe am Sonntag den Bonn Marathon (irgendwie alles falsch geplant im November 2008), ich komme aber so gegen 20:00 - 22:00 Uhr am See vorbei und Besuch YOGI. Dann werde ich ein paar Runden mitlaufen. Vielleicht oder besser gesagt man wird sich dann sehen und dann können wir ein wenig zusammen quatschen. Das soll ja die Zeit gut vertreiben. Also bis Samstag Abend.

Gruss
Marco

Highopie hat gesagt…

Aber nicht als ich mich letztes Jahr für Düsseldorf gemeldet habe.
Hätte alles gepasst, ich habe Urlaub und so.

Ach egal, läufst Du halt für mich mit ;-)

Stefan hat gesagt…

@ Marco: Mit Yogi will ich auch zwischendurch mal laufen.
Wir sehen uns dann bestimmt - bis Samstag!

@ Highopie: Der Marathon in Düsseldorf ist doch erst am 3.5.. Da ist doch bestimmt noch Platz für einen lockeren 20er als "Free Runner", oder? ;-)
Nachmeldungen sind vor Ort noch möglich.

Highopie hat gesagt…

Bin Sonntag in Enschede beim HM.

Wie bei Marco auch: falsch geplant :-(((

Stefan hat gesagt…

@ Highopie:

> Bin Sonntag in Enschede beim HM.

Ok; bist entschuldigt. ;-)
Viel Erfolg!

ultraistgut hat gesagt…

Hi, Stefan,

viel Glück für deinen langen Weg, das Wetter wird sicherlich mitspielen, auch wenn es vielleicht sehr warm werden wird, pass gut auf dich auf, lass dir Zeit, davon gibt es bei einem 24-er genug !

Anja hat gesagt…

Ach, da wünsche ich Dir aber mal mächtig viel Spaß. Bin schon sehr gespannt auf den Bericht.

Marco hat gesagt…

@ Highopie:

> Bin Sonntag in Enschede beim HM.

Berichte mal davon. Wollte dort schon immer< mal laufen. Wie ist die Strecke, Verpflegung usw.

Freu mich auf deinen bericht.

Gruss
Marco

Hannes hat gesagt…

Ich wünsche dir vor allem viel Spaß bei dem Lauf. Komm gut durch und behalt heile Beine ;)

24 Stunden sind nicht ohne - aber gut eingedeckt und ohne große Erwartungen kann es ja nur gut werden.

Stefan hat gesagt…

@ Margitta: Danke schön! Warm wird es sicher werden; den Wetterfröschen nach bis zu 22-25 Grad, was für mich als Transpirator sicher nicht so einfach wird. Nachts könnte es dafür recht erfrischend werden. Das Regenrisiko ist zum Glück gering. Aber ich will nicht meckern - es hätte deutlich schlimmer kommen können. ;-)

@ Anja: Dir auch ein "danke schön"! Einen Bericht wird es sicher geben; wohl auch mit einigen Fotos. Hoffentlich fällt er positiv aus... ;-)

@ Hannes: Danke auch dir! Das mit den heilen Beinen hoffe ich auch; das ist im Moment der größte Risikofaktor.