_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Sonntag, 26. April 2009

"Blasen-Schwäche"

Bin zurück vom 24-Stunden-Lauf am Seilersee in Iserlohn.

Ich war gar nicht so schlecht drauf wie befürchtet, aber wegen mehrerer Blasen an den Füßen musste ich leider vorzeitig aus der Rundensammelei aussteigen.

So sind nur gut 75 Kilometer zusammengekommen.

Da half dann auch die beste moralische Unterstützung nichts. ;-)

Schön war es trotz des Ausstiegs. Stimmung, Wetter und Organisation waren gut und aufgrund der "heimatnahen Lage" hatte ich viel Besuch an der Strecke.

Ein ausführlicher Bericht folgt noch.

Kommentare:

Hannes hat gesagt…

Solange es nur Blasen sind - die vergehen ja wieder. Und die 75 Kilometer sind eine klasse Leistung, Hut ab.

Chris hat gesagt…

Wow, 75 Kilometer laufen. Das schaff ich ja nicht mal in einer guten Trainingswoche.
Und die Blasen schaff ich gar nicht - momentan.

Anja hat gesagt…

"Nur" 75? Ich finde das ja eine beachtliche Leistung. Gute Regeneration.

der ewige Anfänger hat gesagt…

Tja, auch für mich sind 75 Kilometer schon eine sehr gute Trainingswoche - herzlichen Glückwunsch also zu Deiner Leistung!

Highopie hat gesagt…

Moin Ultra-Löwe,

erstmal herzlichen Glückwunsch. Die 75 km können sich doch sehen lassen. Hast Du gut gemacht ;-)

ultraistgut hat gesagt…

Hättest du mich mal gefragt, ich habe von Heike einen Gold-Tipp hinsichtlich entstehen könnender Blasen erhalten, den ich jetzt immer anwende und seitdem - Blasen ade !

Freue dich über jeden geschafften Kilometer, und Spaß hat es auch noch bemacht - kein Wunder bei der liebevollen Betreuung !

Gerd hat gesagt…

"Nur" 75 Kilometer.
Du schwächelst. ;-)
Eine tolle Leistung was Du da abgeliefert hast. Hut ab. Da habe ich noch viel vor mir.

Stefan hat gesagt…

@ Hannes, Chris, Anja, den ewigen Anfänger, Thorsten und Gerd:

Erst einmal danke für die Glückwünsche. Sicher, auch 75 km müssen erst mal "gemacht" werden. Aber einige davon sind gegangen worden und auf 24 Stunden gesehen ist das selbst bei meinem beschränkten Leistungsniveau wirklich nix dolles.
Das hätten deutlich mehr werden können, aber ich bin ja quasi an der eigenen Blödheit gescheitert.
Dazu später mehr.

@ Margitta:

Hätte ich gewusst, dass ich Blasen kriege und dass du einen Gold-Tipp hast hätte ich dich natürlich gefragt ;-)
Am Lauftag selber, denke ich, habe ich auch gar nichts falsch gemacht: eine noch vorhandene "Alt-Blase" abgepflastert (die auch unproblematisch blieb), doppellagige Wr****-Socks getragen, gefährdete Stellen regelmäßig mit Vaseline gefettet, immer mal wieder nach den Füßen gesehen. Und dann ging doch alles recht schnell mit den Blasen. Das Problem lag eher im Vorfeld, denke ich. Aber dazu - wie gesagt - später Näheres im Bericht.

Da ich ja noch den einen oder anderen längeren Lauf machen will darfst du mir aber gerne deinen Tipp verraten; vielleicht hilft er ja beim nächsten Mal.

Running Sunny hat gesagt…

Wie bitte? Nur 75 km?! Ich bin wirklich beeindruckt!
Ich trainiere seit März, mit einem Monat Unterbrechung, für den Halbmarathon auf dem Rennsteig und habe Zweifel, dass zu packen!

75 km! Das kann ich mir nicht einmal vorstellen :)
Respekt!

Marco hat gesagt…

Hallo Stefan,
wie ich auch schon Yogi geschrieben habe konnte ich leider nicht kommen. Ein Durchfall hat mir von Freitag Abend an das WE versaut. war den ganzen Samstag drauf bedacht bis zum Bonn Marathon fit zu werden. Bin zwar gelaufen aber nach 5 Zwischenstopps auf der Strecke und begutachtung der Dixiklos von innen hatte ich um die 20 Minuten verloren. Habe dann Tempo rausgenommen und bin nach genau 03:45:00 Std. ins Ziel getrudelt. War mal eine ganz neue Erfahrung mit Durchfall einen Marathon zu laufen. Zu Deiner leistung von 75 km kann ich nur sagen. RESPEKT Alter da hast du ja ein tolles Comeback hingelgt.

LG
marco

Stefan hat gesagt…

@ Running Sunny:

Herzlich willkommen in meinem Blog! Hab bei dir auch mal reingeschaut und werde das sicherlich noch häufiger machen.
Den Rennsteig-HM packst du schon; notfalls mit Gehpausen!

@ Marco:

Marathon mit Durchfall?
Na ja - das hätte aber auch mächtig in die Hose gehen können... :-))

Schade dass du nicht nach Iserlohn kommen konntest.