_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Sonntag, 25. Oktober 2009

Trostpreis

So, ich bin schon wieder zurück aus Remscheid und tippe eben schnell ein paar Zeilen, während die Badewanne voll läuft.
Neben mir liegt eine Medaille. "Röntgenlauf Bergisch-Land-Marathon" steht drauf.

Na, merkst du was?

Marathon.

Die wollte ich nicht!!

Ich wollte die vom ULTRA!!! Von den gesamten 63,3 km!!!


Nun ja - es ist aber so wie's ist. Mehr war nicht drin heute. Das Stück zwischen Halbmarathon und Marathon hat mich bzw. insbesondere meine Oberschenkel zermürbt.
Auf - ab - auf - ab - auf - ab. Teilweise steil. Kaum eine flache Passage.
Und irgendwann kann auch der Wille nicht mehr weiterhelfen, wenn die Oberschenkel "sauer" sind.
Im Marathonziel war ich dann auch über der Cut-Off-Grenze für den Ultramarathon. Eigentlich. Irgendwie aber auch nicht. War aber auch besser so. Vielleicht aber auch nicht.

Jetzt verschwinde ich aber in der Wanne und lasse euch diesbezüglich in Verwirrung zurück.
Das erhöht schließlich die Spannung auf den Bericht, der dann in den nächsten Tagen kommt. ;-)


Kommentare:

Frollein Holle hat gesagt…

Krass - zum ersten Mal in meinem Läuferleben habe ich doch glatt den Röntgenlauf VERGESSEN...oh Mann, im nächsten Jahr muss alles anders werden ;)

Wünsche Dir und Deinen Oberschenkeln gute Erholung...und sei nicht allzu traurig ;)

(Jetzt könnteste doch eigentlich doch in Troisdorf...oder???)

huobaere hat gesagt…

Stefan, das war zwar nicht dein Ziel, du warst aber vernünftig genug, deine Gesundheit nicht (noch mehr) auf's Spiel zu setzen. Und noch etwas: Es gibt viele Menschen die froh wären einen Marathon geschafft zu haben! Sei zufrieden!
Und - die Badewanne wird deinen Oberschenkeln sicher gut getan haben.
Alles Gute - Reinhard

Highopie hat gesagt…

Dann schwimm mal nicht so weit raus. *grins*

Ach Stefan, was soll ich jetzt trösten ? Das kann Deine herzallerliebste doch viiiiiel besser.

Gruß und Kopf hoch
THORSTEN

Hannes hat gesagt…

Ich weiß, du wolltest den Ultra, du wolltest mehr - das ist schade, manchmal richtig, aber irgendwie deprimierend.
Aber: Auch ein Marathon muss erstmal gelaufen sein. Klar, für Ultraläufer ist das nicht mehr das Nonplus"ultra", aber doch besser als nichts ;) In diesem Sinne trotzdem Glückwunsch.

Stefan hat gesagt…

Frollein, der 6er in Troisdorf fällt vermutlich wegen eines Familiengeburtstages für mich aus.

Reinhard, ich hätte es trotzdem gerne durchgezogen; das war ich mir irgendwie schuldig.
Da gab's aber noch ein "Hindernis" - dazu aber später mehr im Bericht.

Thorsten, da hast du recht. ;-)

Hannes, du triffst es auf den Kopf. Besser als nichts, aber trotzdem irgendwie deprimierend.

Bin aber schon wieder ganz gut drauf. ;-)

LocalZero hat gesagt…

Das Mittelstück in Remscheid hat's aber auch wirklich in sich, da ist man ja schon froh, wenn man den "normalen" Marathon hinter sich hat.

Manchmal läuft's halt nicht so hundertprozentig. Einfach abhaken. Und nächstes Jahr läufst Du dann auch den Rest noch mit ;-)

Gute Erholung &
Schöne Grüße
Lars

F13LD hat gesagt…

Sag, Du hast Dich doch bestimmt sowieso nur wegen der anschließenden "Pullewanne" zu dieser Mission angemeldet oder nicht? Herbst, Kalt, niemand geht freiwillig raus, außer um den Dackel im Wind steigen zu lassen.
Nur einer, der zieht los um sich auf ne schöne Wanne vorzubereiten.

Aber Gratz zum Röntgen"light".
Ertränk bitte nicht aus Wut die Quitscheente.
Gute Besserung an die Oberschenkel
Lars

Kevin hat gesagt…

Gute Besserung!

Evchen hat gesagt…

Ich schließe mich voll und ganz Reinhard`s Worten an. Die treffen es für mich haargenau! :-)

lustamlaufen hat gesagt…

Glückwunsch erstmal zum Marathon.
Der ist in Remscheid ja auch schon heftig genug. Wenigstens bieten die einem ja die Möglichkeit dann doch noch mit einem Trostpflaster nach hause zugehen.
Habe gestern selber 8 Stunden gebraucht.War mein 1. Versuch über diese Distanz. Die Strecke ist echt der Hammer.

Alles Gute und erhol dich gut.

Gruß Peter

Pienznaeschen hat gesagt…

Du bist mir einer ;) Während die Badewanne einläuft und so frisch nach dem Lauf tippelst Du hier ein paar Buchstaben rein und hast in der Tag ein wenig Verwirrung gestiftet.
Häkchen dran und gönne Deinen Oberschenkeln ein wenig Erholung.

Stefan hat gesagt…

"Local Zero - Lars", irgendwie war ich ja auch auch froh, als ich ihn hinter mir hatte. ;-)
Wollen wir mal hoffen, dass es im nächsten Jahr dann komplett klappt.

"Field - Lars", wenn ich mir vor jedem Wannenbad so eine Strapaze antun müsste - na dann gut' Nacht. Da würd' ich wohl komplett auf Duschen umstellen. ;-)

Danke, Kevin

Evchen, danke schön.
Im Grunde hat er ja auch recht, der Reinhard. Trotzdem bin ich natürlich nicht zufrieden, weil ich das Ziel verfehlt habe.

Peter, ja, das mit der Sonderwertung ist 'ne gute Sache, sonst wäre ich mit völlig leeren Händen nach Hause gefahren.
Dir einen herzlichen Glückwunsch zum ersten Ultra. Deine Medaille ist auch viel schöner als meine: silber statt bronze. ;-)
Gute Regeneration - und genieß den Erfolg!

Julia, die Verwirrung löse ich in den nächsten Tagen noch auf. ;-)

Steffen hat gesagt…

Auch ich schicke in erster Linie einmal Glückwünsche zum gefinishten Marathon, auch wenn es mit dem Ultra nichts wurde. Es ist zwar schade, aber noch lange nicht aller Tage Abend. Der nächste Lauf kommt bestimmt und den schaffst Du dann locker. Man ist eben nicht immer körperlich oben auf, insofern hast Du in Bezug auf Beendigung nach 42 km die richtige Entscheidung getroffen.

Gute Besserung!!

LG
Steffen

P.S.: Wolltest Du mich nicht auch verlinken?

ultraistgut hat gesagt…

Also, echt, Stefan, ich habe erst gar nichts verstanden, aber jetzt blicke ich durch, menno, freue dich über jeden Kilometer und weine keinem hinterher !

Klopf dir mal auf die Schultern !

Stefan hat gesagt…

Steffen, ich denke auch, dass ich den Ultra beim nächsten Mal schaffen kann - aber "locker" wird das bei der Strecke sicher nicht.

Margitta, du meinst es ja gut, aber nach selbstbeklopfen ist mir wirklich nicht.
Es ist tatsächlich so, dass ich den "fehlenden" km hinterhertrauere - aber ich finde das darf auch mal sein. Das bringt mich ja nicht um. ;-)