_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Montag, 8. Juni 2009

Zwei Staffeln und ein Waldklo

Zwei Staffeln werfen ihren Schatten voraus.

Staffel Nummer 1 soll am 26.06. anlässlich des NRW-Tages gestartet werden, der in diesem Jahr vom 26.-28.06. in Hamm stattfindet.
Wie schon in den Vorjahren soll es wieder einen Staffellauf von der Veranstalterstadt des Vorjahres zur aktuellen Veranstalterstadt geben, diesmal also von Wuppertal nach Hamm.
Nachdem ich im letzten Jahr an der Staffel teilgenommen habe und viel Spaß daran hatte bin ich auch in diesem Jahr wieder dabei (und auch ein ganz kleines Bisschen in die Orga eingebunden).
Geplant ist, dass ich auf der zweiten Etappe mit Laufbekanntschaft Horst auf der gleichen Strecke wie im Vorjahr laufe - nur diesmal in die andere Richtung, vom Kruiner Tunnel an der Grenze zwischen Ennepetal und Gevelsberg bis nach Hagen-Eckesey. Ich freu mich schon!


Staffel Nummer 2 ist ebenfalls ein besonderer Staffellauf, den sich "der ewige Anfänger" Lars einfallen ließ.
Er möchte die Hobbys Laufen und Bloggen miteinander verbinden und dabei auch noch etwas für einen guten Zweck tun, indem z. B. ein Sparschwein von einem (laufenden) Blogger oder (bloggenden) Läufer zum Nächsten getragen und "gefüttert" werden soll und man in den Blogs darüber berichtet.
Jeder einzelne Läufer läuft also die Strecke von seinem Wohnort bis zum nächsten Teilnehmer, wobei er sich von anderen Läufern begleiten lassen kann.
Die Organisation steckt derzeit noch in den Kinderschuhen, da die Idee noch frisch ist.
Zunächst einmal müssen möglichst viele Teilnehmer gefunden werden, damit die einzelnen Etappen nicht zu lang werden. Anschließend muss eine grobe Laufroute festgelegt werden, also die Reihenfolge, in der die Teilnehmer laufen werden. Und dann muss ein grober Zeitrahmen gesteckt werden.

Wenn es zeitlich und örtlich passt bin ich gerne mit von der Partie.
Mehr und aktuelle Informationen zu dieser schönen Idee gibt es auf http://www.blogathlon.de/.
Es werden übrigens noch weitere Teilnehmer gesucht!


Das Waldklo entdeckte ich am letzten Freitag, als ich mit Lars gute 16 km lang die Steigungen und Gefälle am Tücking unter die Füße nahm. Was man für eine romantische Open-Air-Toilette für Waldläufer halten könnte war (leider) nur ein Teil eines Badezimmers, das von einer Umweltsau im Wald entsorgt wurde.
Ein Vogel scheint die Keramik schon getestet zu haben.
Mal abgesehen von der fehlenden Wasserspülung wäre eine "Sitzung" für Läufer aber wegen der Brennesseln, die nach und nach die Schüssel erobern, wohl eher ungemütlich verlaufen.

"Der Tückingläufer schneller rennt wenn ihm vom Klo der Popo brennt..." ;-)





Kommentare:

Gerd hat gesagt…

Der Sünder dürfte auf Grund der doch etwas ausgefallenen Farbwahl doch auszumachen sein.
So viele Badezimmer in dieser Farbe dürfte es in Deutschland nicht geben. Wenn doch wird die Zahl der Bindehautentzündungen in diesem Land dramatisch ansteigen.

Stefan hat gesagt…

Gerd, ich hoffe auch dass man den Sünder ausfindig machen kann - soll er zur "Strafe" am besten komplett in seinen neuen Topf reinrutschen... ;-)