_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Freitag, 2. November 2007

Ruhrgebietslauf 2. Etappe: ein sinnvoll genutzter Brückentag

Am 1. November 2007 wollten die Ultraläufer Claudia Weber und Thomas Wenning zu einem 250 Kilometer langen Ruhrgebietslauf in 4 Etappen starten, um Spenden für die Deutsche KinderKrebshilfe zu sammeln. Die 2. Etappe sollte am 2. November vormittags auch durch Hagen führen.
Das wäre doch eine interessante Möglichkeit, beim Training ein paar Leute kennen zu lernen, was für den Guten Zweck zu tun und den Brückentag sinnvoll zu nutzen, dachte ich mir, und nahm Kontakt zu Thomas auf. Laufkumpel Jens war auch mit von der Partie und ein paar Läufer vom Lauftreff Emst wollten sich auch ab der Ruhrbrücke in Herdecke anschließen, erzählte mir Thomas. Unter ihnen auch Horst-H.. Wir wollten immer schon mal zusammen laufen, es hat aber nie geklappt. Dann eben beim Ruhrgebietslauf!


Gegen 11.00 Uhr warteten die Emster Läufer und ich in Herdecke auf den Läufertross, der aus Richtung Dortmund kam. Der WDR kam hinzu und wir wurden dazu „verdonnert“, uns telegen auf der Ruhrbrücke warmzulaufen und ein paar Dehnübungen zu machen. Auch die „Gruppenzusammenführung“ wurde fernsehgerecht auf der Ruhrbrücke inszeniert, bevor es dann mit einem guten Dutzend Läufer entlang der Bundesstraße locker laufend und munter plaudernd entlang der Bundesstraße Richtung Hagener Hauptbahnhof ging. Nach einer kurzen Trinkpause ging es dann mit zwischenzeitlich leicht geschrumpfter Gruppe weiter Richtung Haspe, wo sich weitere Läufer verabschiedeten. Die Grundschötteler Straße hinauf waren wir dann noch zu fünft, bevor ich mich nach knapp 12 netten Kilometern verabschiedete und nach Hause lief, während die anderen ihren Weg über Wetter und Witten nach Essen fortsetzten.


Euch, Claudia und Thomas, vielen Dank für’s Mitnehmen und noch viel Erfolg bei Eurer Aktion!

Mehr Infos zum Lauf und zum Guten Zweck.

Alle meine Fotos zum Lauf im Webalbum.

[Edit 03.11.] Bericht auf derwesten.de

[Edit 05.11.] Beitrag im WDR-Fernsehen am 10. und 14.11.

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Hallo Stefan, wollt nur mal nen lieben Gruß da lassen, nachdem wir uns im Forum ja wohl immer in recht unterschiedlichen Schrätts zu tummeln scheinen! Viel Spaß und Erfolg in Troisdorf, hätte mich auch sehr gereizt, aber ich muß auch mal daheim bleiben. Sonst flieg ich raus... ;-)

Liebe Grüße, Kathrin

Stefan hat gesagt…

@ Kathrin:

Vielen Dank für die lieben Grüße.
Irgendwo laufen wir uns bestimmt mal wieder über den Weg!

Stefan