_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Dienstag, 13. September 2011

Erst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen

4 Wochen nach meinem Wiedereinstieg wollte ich mal einen kleinen Zwischenstand melden.

Die Zeitplanung macht mir manchmal einen Strich durch die Rechnung, ich laufe weniger als geplant, ab und zu meldet sich mal ein Zipperleinchen an der Hüfte und die Fortschritte halten sich noch in engen Grenzen. Aber: ich laufe noch!

Der linke Fuß, meine Problemstelle aus dem Winter und Frühjahr, verhält sich kooperativ und friedlich. Sehr erfreulich.
Beim Laufen komme ich zwar kaum von der Stelle, aber das ist beim Laufbandtraining wahrscheinlich auch besser so. ;-)
Spaß an der Sache habe ich noch nicht so richtig, aber auch das ist beim Laufbandtraining vermutlich nicht ungewöhnlich. Zur Zeit lohnt es sich aber auch kaum, für die kurzen Läufe erst zu einer flachen Strecke zu fahren.

Im Moment "erarbeite" ich mir meine Läufe. Es ist mehr Pflicht als Kür. Mehr Anstrengung als Entspannung.
Die Leichtigkeit und der "Flow" stellen sich deshalb noch nicht ein.
Das Gefühl, unendlich weiterlaufen zu können und zu wollen, muss sicher noch eine Weile warten, denn vom dazu erforderlichen Fitnesslevel bin ich noch ein Stück entfernt, denke ich.
Aber ich bleibe am Ball. Oder vielmehr im Laufschuh.
Ich "arbeite" daran.

"Erst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen.".
Das Sprichwort ist zwar anders gemeint, passt aber auch hier.

Und ich freue mich auf die Zeit wenn es wieder so weit ist.
Wenn aus der Lauf-Arbeit wieder Lauf-Vergnügen wird.

Vielleicht schon bald!?

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Wie gut kann ich das nachvollziehen, was Du da schreibst. Das Schöne ist doch, dass man weiß, was da auf einen wartet. Was hab ich über die ersten 3-4 Kilometer geflucht und wie schwer sich das tat. Irgendwann ist es auf einmal da... die Selbstverständlichkeit des Laufens. Ich brauch Dir ja nicht zu schreiben, dass es sich lohnt. Und was die Zipperlein angeht, das gehört wohl auch dazu. Zumindest bei mir. Und eins nach dem anderen verschwindet mit der Zeit und löst sich in Wohlgefallen auf. Viel Glück und hoffentlich bald das erste Runners High.

Stefan hat gesagt…

Danke, Anja.
Dein Halbmarathon hat ja gezeigt, dass man auch wieder etwas erreichen kann wenn man zwischenzeitlich quasi zum Stillstand gekommen ist.
Das macht (auch mir) Mut.

Evchen hat gesagt…

Anja schreibt es schon sehr schön und das sehe ich genauso. Du bist schon lange genug im "Geschäft", um zu wissen wie ägelich ein Wiederanfang ist, aber Du weißt auch, wofür Du es tust. Gib ruhig öfter mal Laut. Ich find`s schön, von Dir zu lesen. :-)

Stefan hat gesagt…

Eva, ich hoffe, dass ich in Zukunft wieder mehr über's Laufen schreiben und somit wieder häufiger "Laut geben" kann.
In den letzten Monaten gab's da ja nicht so viel mitzuteilen. ;-)

Chris hat gesagt…

Wäre ja schon toll, wenn der Sitzlöwe wieder zum Lauflöwen würde - so wie früher, oder?

toastercat hat gesagt…

Weiterhin gutes Gelingen!

Nach 3-jähriger Pause bin ich Anfang des Jahres 2011 mit meinem Wiedereinstieg schon ganz gut voran gekommen. Aber dann zwang mich ein schwerer Fahrradunfall im Sommer wieder zu einer Zwangspause :(

Aber ICH WILL!!

und deswegen lasse ich nicht locker mit meinen Bemühungen, wieder in alten Schwung zu kommen sowie einige Kilo abzuwerfen. Bisher: Toi, toi, toi, die alten Knochen machen es mit.

Ein Eigenschaft hilft mir: ich bin extremer Frühaufsteher. Gut gelaunt und munter ist der innere Schweinehund ein leichtes Opfer und so geht es oft schon vor der Arbeit auf die Strecke :)

Ziel: auch irgendwann mal Strecken > 42195 Meter zu bewältigen.

Stefan hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Stefan hat gesagt…

Chris, immerhin habe ich es schon wieder zum "Schleichlöwen" gebracht. ;-)

Toastercat, ich sehe da so einige Parallelen zwischen uns.
Allerdings NICHT beim Frühaufstehen. ;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Du läufst und das ist das was zählt und was mich unheimlich freut ... nochmal 4 Wochen und dann wird es schöner und schöner und schöner ... ;)

Gerd hat gesagt…

Wenn sich bei Dir die "Leichtigkeit und der Flow" einstellt, sag mir mal Bescheid wie das geht.
Auf´m Laufband kann ich mir das noch weniger vorstellen. Aber ich bin ja froh das Du überhaupt wieder läufst!