_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Donnerstag, 8. April 2010

Der Sturz: war's das zunächst?

Nach einem lauflosen Kurzurlaub wollte ich das schöne Wetter am Mittwoch zu einem längeren Lauf nutzen. Da ich sowieso nach der Arbeit nach Gelsenkirchen wollte überlegte ich mir, einen Zwischenstopp am Schiffshebewerk Henrichenburg einzulegen und von dort entlang der Kanäle und über Land zu laufen. So konnte ich neben dem langen Lauf noch "3 Fliegen mit einer Klappe schlagen": direkt am Wasser laufen, einen neuen Buchstaben für "NRW von A-Z" erlaufen (W wie Waltrop) und vielleicht noch ein oder zwei Caches finden.
Auf dem Weg dorthin konnte ich auf der Autobahn durch einen Reflex noch so eben einen Unfall vermeiden. Ein Autofahrer hatte mich beim Auffahren auf die Autobahn wohl übersehen und zog einfach auf meine Spur. Glück gehabt...

Am Schiffshebewerk angekommen zog ich mich fix im Auto um, machte ein Foto vom alten Hebewerk und ein paar Urviech-Rindern und lief los. Und dann geschah es.
Nach vielleicht 300 Metern muß ich mit der Schuhsohle an einer Bodenwelle hängen geblieben sein und geriet ins Straucheln. Vornübergebeugt versuchte ich noch mich durch ein paar Ausfallschritte abzufangen oder mich zumindest in den Grünstreifen fallen zu lassen, aber ich hatte keine Chance. Diesmal haben auch die Reflexe nicht helfen können.

Bevor ich auf Schotter und Asphalt aufprallte konnte ich mich gerade noch ein wenig drehen. Ich schlug dann auf der rechten Seite auf, rollte mich ab, rutschte dabei wohl noch ein Stück und blieb dann erst einmal einen Moment auf dem Rücken liegen, um im Schnellverfahren eine Bestandsaufnahme zu machen.
Tiefe, verschmutzte und blutende Schürfwunden am schmerzenden Ellenbogen und weitere Schürfwunden an der Hüfte - das schien es gewesen zu sein.

Eine Gruppe Radler bekam den Sturz mit, erkundigte sich nach meinem Befinden und fuhr dann weiter, während ich mir eine Möglichkeit suchte, um die Wunden grob zu reinigen.
In einer Gastwirtschaft wurde ich dann fündig und hielt hinterher nach einer Arztpraxis Ausschau, um die Wunden fachmännisch säubern und verarzten zu lassen und mir eine Tetanus-Impfung zu holen, da die letzte schon ewig her war.
Ich fand jedoch keine Praxis. Das hätte aber vermutlich auch nicht viel genützt, da Ärzte ja in der Regel Mittwochnachmittags geschlossen haben.
Ich beschloss daher direkt nach Gelsenkirchen zu Kris zu fahren und bemerkte inzwischen auch einen Schmerz im rechten Brustbereich, der nach und nach heftiger wurde.

Da ich einen Rippenbruch nicht ausschließen konnte und die Impfung noch brauchte ging's dann zusammen ins Krankenhaus. Mein Bewegungsradius war inzwischen deutlich eingeschränkt so dass ich froh war dass Kris fuhr. Im Krankenhaus gab's dann das Rundumprogramm: Wundsäuberung und Desinfektion, Röntgen, einen Piekser in die linke Pobacke, einen in die rechte. Die Diagnose: gebrochen ist nichts, aber die Rippen sind heftig geprellt.

An Laufen ist die nächsten Tage wohl nicht zu denken, dazu schmerzt es zu sehr.
Und damit stehen nicht nur der Kultur-Run am übernächsten Wochenende, sondern auch der 24-Stunden-Lauf Ende April und auch die TorTour de Ruhr Ende Mai ziemlich auf der Kippe.

Irgendwie ist im Moment einfach der Wurm drin... :-(

Kommentare:

Pottkieker hat gesagt…

Arghhh.. Das sieht aber gar nicht gut aus! Mönsch, gute Besserung!

Blumenmond hat gesagt…

Oh Stefan, das sieht aber arg böse aus. Prellungen sind schmerzhaft - ich hoffe, dass es schnell vorbei geht.

Laufhannes hat gesagt…

Auargh! Schmerzhaft sieht es aus und klingt gar nicht schön. Ich wünsche dir gute Besserung! - Und, sieh es positiv: Immerhin steckt in den Wunden nicht wirklich der Wurm ;-)

ultraistgut hat gesagt…

Lieber Stefan, als ebenfalls Sturz erprobtes Wesen weiß ich, wie dir Armer jetzt zumute ist, auch noch die Rippen geprellt, das muss besonders schmerzhaft sein.

Ich schicke dir ein Paket in den Westen mit schneller Besserung und Schmerz-Entferner, damit du bald wieder der Alte bist.


Gute,gute Besserung -
ich fühle mit dir !

Claudia hat gesagt…

Lieber Stefan,

auch von mir die herzlichsten Genesungswünsche! Vor so einem Sturz habe ich immer Angst. Gut, dass Du so vernünftig bist und alles gut versorgen lassen hast. Ich hoffe, dass DU schnell wieder in Ordnung bist!

Viele Grüße!

Chris hat gesagt…

Mann-o-Mann! Dich hat's ja tüchtig erwischt. Sieht ähnlich aus wie bei mir vor zwei Jahren... Aber immerhin musst du ja auch das Gute sehen: Nichts gebrochen. Das wäre ja der Hammer gewesen!

Wer läuft, muss wohl leiden....

Gute Besserung! Halt dich sauber!

Soulrunner hat gesagt…

Man was hast du den für ein tempo drauf gehabt das du dich beim Sturz zu verletzt?
Ich hatte im März zwei Downhill Stürze beim Trailrunning im wald bin aber nicht im geringsten so hingefallen bzw. habe mir solche Wunden zugezogen.
Du Arme Socke.
Gute Besserung wünsch ich dann mal.
Sieh es als Schicksalswink an. Vielleicht sollst du nicht soviele Harte Wettbewrebe bestrieten. Ich ahtte dieses Thema ja Anfang des Jahres schon angesprochen.
Ich hoffe du kommst wieder auf die bneine.

Alles Gute
Marco

Stefan hat gesagt…

Danke, Christian!

Anja, das hoffe ich auch!

Ne, Hannes, Würmer wohl nicht. Eher ein wenig Schotter...

Danke, Margitta! Ich warte dann mal auf den Paketboten. ;-)

Dir auch Danke, Claudia!
Du betonst das DU so. Kann ich daraus entnehmen, dass es DIR nicht gut geht? Sollte es so sein: alles Gute! Aber auch sonst...

Und viel Kraft diesen Monat!

Auch dir Danke, Chris!
Ich denke die Sache mit deinem Finger war deutlich schlimmer (und langwieriger) als das jetzt bei mir.

Marco, ich hatte etwa ein Tempo von 3:20 drauf...

Ach Quatsch! ;-)
Bin im ganz normalen LDL-Tempo gelaufen, also wohl irgendwo zwischen 6:00 und 6:30.
Aber da lag halt viel Schotter auf dem Asphalt.
Wie das mit den Rippen passiert ist weiß ich aber auch nicht so richtig...

Ein Wink des Schicksals meinst du?
Na ich weiß nicht...

Highopie hat gesagt…

"Wenne heirates, is allet wieda gut!" hat meine Omma imma gesacht.
Mensch Stefan, laufen reicht nicht? Jetzt auch noch Stuntman ?

Gute Besserung wünscht der
HIGHOPIE

Evchen hat gesagt…

Schöne Scheiße! Was machst Du denn??? Argh!
Gut, drumrum picken hilft je jetzt nüschd, aber liebe Genesungsgrüße wollte ich dennoch hier lassen und ein paar Heldenpunkte, holla. ;-)

Stefan hat gesagt…

Thorsten, als Stuntman wäre das jetzt ein schlecht ausgeübter Job gewesen... ;-)

Danke, Evchen! Die Hüfte ist inzwischen blauschwarz. Gibt das noch einen Extrapunkt?? ;-)

Gerd hat gesagt…

Autsch!
Sieht ja böse aus.
Zum Glück bin ich ja beim Laufen von Stürzen bisher verschont worden. (Auf Holz geklopft)
Ich wünsche Dir gute Besserung. Ich weiß wie schmerzhaft Prellungen sind.
Halt die Ohren steif!

Marcus hat gesagt…

Na Du machst ja Sachen!

Ich wünsche Dir gute Besserung und daß Du das ohne allzu große Schmerzen und Nachwirkungen bald hinter Dir hast!

Kopf hoch und alles Gute!

Evchen hat gesagt…

10! ;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Lieber Stefan,
ich komme hier zwar reichlich spät vorbei, totzdem aber alles erdenklich Gute und das es Dir schon ein wenig besser gehen mag. Sieht arg aus und wenn es blau und lila wird sieht es sicher nicht besser aus ... aber ich hoffe das es wenigstens rasch vorbei sein mag, dafür halt ich die Daumen - so einen Mist braucht niemand!!

Stefan hat gesagt…

Ich weiß, Gerd - du ziehst Stürze mit dem Fahrrad vor... ;-)
Danke für die Genesungswünsche!

Auch dir danke, Marcus!

Gleich 10, Eva? Da weiß ich ja gar nicht wo ich die alle hintun soll... ;-)

Danke schön, Julia! Es ist schmerztechnisch auch schon etwas besser geworden.

Chris hat gesagt…

...und heute alles grün und blau rundeherum? Lebst du noch?

Stefan hat gesagt…

Eher blau-schwarz, Chris. :-)

Also bis gerade habe ich noch gelebt... ;-)

Claudia hat gesagt…

Huhu Stefan,

dass in meinem letzten Post das "DU" groß geschrieben war, war eigentlich nur Zufall -> zu schnell getippt.

Das ist lieb von Dir, dass Du an diesen Monat denkst! Das ist nicht selbstverständlich, und ich freue mich darüber. Es ist nicht so schlimm wie letztes Jahr, und ich hoffe wir werden diesen Monat mehr lächeln als weinen. Ich glaube einfach ganz fest daran.

Dir weiterhin gute Besserung!

Stefan hat gesagt…

> mario t. hat gesagt…

> Oh, die Verletzung sieht sehr schlecht aus. Wünsche gute Besserung!

Danke, Mario! Deinen Eintrag habe ich trotzdem gelöscht, da die verlinkte Seite offensichtlich hauptsächlich einen kommerziellen Hintergrund hat - ich bitte um Verständnis.