_______
~ Nicht das Beginnen wird belohnt sondern einzig und allein das Durchhalten ~______
(Katharina von Siena)

Sonntag, 25. Januar 2009

Die Mutprobe

Ich hab es getan.
Schon Monate habe ich es mich nicht getraut.
Hab es immer vor mir her geschoben.
Doch irgendwann musste es sein.
Der Tag musste kommen.
Und dieser Tag war heute.
Ich habe gar nicht lange darüber nachgedacht, sondern es ganz spontan gemacht.
Die Gelegenheit war günstig.
Der Tag war jung.
Niemand war in der Nähe.
Hab all meinen Mut zusammengenommen uuuuund…..
…..mich mal wieder auf die Waage gestellt.


Das Ergebnis war noch etwas erschreckender als befürchtet. Uiuiuiuiui!
Seit Mitte 2008 hatte ich wieder einigen Laufballast aufgeladen, was sich auch optisch kaum verbergen ließ.
Die Ursache ist klar: einerseits weniger Laufeinheiten in der zweiten Jahreshälfte durch zahlreiche Unterbrechungen. Und andererseits häufigeres Essen gehen, verführerische Buffets im Urlaub und partielle Unbeherrschtheiten bei Kuchen und Süßkram. Aber es ist auch schwer davon loszukommen. Das ist wohl wie bei Zigaretten. Mit dem Unterschied, dass Kuchen & Co. wohl deutlich besser schmecken und riechen als die Kippen.
Ich stehe jetzt also in etwa vor der gleichen Situation wie vor einem Jahr. Aber da habe ich es geschafft, bis zur Jahresmitte einige Kilos loszuwerden. Und ich hoffe doch sehr, dass mir dies wieder gelingt – und dass es dann auch so bleibt.
Mehr Beherrschung, Kalorienzählen und eine gesündere Ernährung sind somit wieder angesagt.
Und regelmäßiges Laufen, wenn der Körper nicht wieder Probleme macht.
Ich will auch ein bestimmtes Ziel erreichen: bis zum Jahresende 11,4 kg weniger wiegen (die krumme Zahl wegen des krummen Wiegeergebnisses). Das ist 1 kg pro Monat. Eigentlich nicht so viel, aber auch das muss erst mal geschafft werden. Wenn es schneller geht – auch o.k..
Und um mir auch ein wenig mehr Druck aufzubauen, werde ich an jedem Monatsende kurz berichten.
Ihr dürft mir dann, wenn ich dem Plan hinterherhinke, gerne virtuell in den Hintern treten.
Eine kleine Übersicht habe ich rechts schon mal vorbereitet.
In diesem Sinne: ran an den Speck!

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Lieber Stefan,

herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt auf die Waage und zu deinen Plänen das Zu viel wieder langsam aber stetig los zu werden.

Ich halte dir alle Daumen, dass du es wirklich durchhälst, und wenn du einen virtuellen Tritt brauchst, ich bin für dich da !

Viel Glück !

ridlberg hat gesagt…

Wow, was für ne Mutprobe;-) Aber irgendwann kann man die kneifende Hose auch nicht mehr ignorieren, nicht wahr? Viel Erfolg bei Deinem Ziel. Du gehst es langsam an, das ist gut!

Gerd hat gesagt…

Mutig, mutig!
Ich wünsche Dir bei deinem Vorhaben viel Energie und den Willen den Leckereien zu widerstehen.
Wenigsten hast Du eine reale Zielvorgabe. Das schaffst Du!

Highopie hat gesagt…

Schmeiss die Waage weg und feddich :-)))))))

Stefan hat gesagt…

@ Margitta: Danke, ich komm drauf zurück :-)

@ Anja: Danke! Meine Hosen kneifen aber gar nicht - ich hab Dehnbündchen ;-)

@ Gerd: Auch Dir danke schön für den Zuspruch!

@ Thorsten: Wenn's mal so einfach wäre... Aber leider löst das das "Problem" nicht. ;-)

Torsten hat gesagt…

Frei nach Udo Bölts :

Quäl Dich Du ... !!!!

Viel Erfolg !!!